FESTIVAL
DEUTSCHSPRACHIGER
FILME

FESTIVAL
NĚMECKY MLUVENÝCH
FILMŮ

 
DAS FILMFEST
 

ONLINE
23.–30.11.2023

Filme

Sektion: DAS FILMFEST ONLINE

Nach den Vorführungen in den Kinos findet das Festival deutschsprachiger Filme Das Filmfest auch online statt. Ihr könnt euch auf eine Auswahl an Spiel- und Dokumentarfilmen aus dem diesjährigen Programm und den vergangenen Jahrgängen freuen. Vom 23. bis 30. November stehen auf dasfilmfest.goethe-on-demand.de aktuelle und preisgekrönte Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kostenlos zur Auswahl.

Elfriede Jelinek – Die Sprache von der Leine lassen

AT, Dokumentarfilm, 96 min., 2022

Elfriede Jelinek – Die Sprache von der Leine lassen

Wunderkind, Skandalautorin, Feministin, Nobelpreisträgerin. Elfriede Jelinek. Claudia Müller schafft in ihrem Dokumentarfilm ein Filmporträt einer der renommiertesten und umstrittensten Figur der österreichischen Gegenwartsliteratur. Die Regisseurin präsentiert einzigartige Archivaufnahmen und stellt dabei Jelineks künstlerischen Umgang mit Sprache in den Mittelpunkt.

Deutschstunde

DE, Drama, 114 min., 2019

Deutschstunde

DEUTSCHSTUNDE von Christian Schwochow ist die kongeniale Umsetzung der berühmten Romanvorlage von Siegfried Lenz und erzählt auf eindringliche Weise von Deutschland in der NS-Zeit und der Rolle, die bedingungslose Pflichterfüllung darin spielte.

One in a Million

DE, Dokumentarfilm, 84 min., 2022

One in a Million

Ein Dokumentarfilm über zwei junge Mädchen in zwei komplett unterschiedlichen Situationen, die begleitet werden und dadurch einen neuen Blick bieten auf das, was uns verbindet und was uns trennt. Publikum aus allen Altersklassen und Situationen kann sich hier wiederfinden.

Liebe, D-Mark und Tod

DE, Dokumentarfilm, 102 min., 2022

Liebe, D-Mark und Tod

Umfangreiche Archivrecherche und das Interesse an türkischer Populärkultur sind wiederkehrende Themen in Cem Kayas Werk. Mit "Liebe, D-Mark und Tod" ("Aşk, Mark ve Ölüm") schafft er ein rhythmisch und lebendig erzähltes, filmisches Nachschlagewerk der türkischen Musik in Deutschland.

Mermaids don’t cry

AT, Komödie / Drama, 92 min., 2022

Mermaids don’t cry

Hypochondrischer Vater, Kinder der besten Freundin, aufdringlicher Freund, etwas komische Chefin – die Kassiererin Annika hat es in ihrem Alltag nicht leicht. Daher taucht sie regelmäßig in die Tiefen des Schwimmbads ab – als Meerjungfrau verkleidet. Nun träumt sie von einer perfekten Flosse, die aber viel zu teuer ist. Findet Annika ihr Glück? Eine Feelgood-Komödie aus dem Wiener Gemeindebau.

Mein Ende. Dein Anfang.

DE, Drama, 111 min., 2019

Mein Ende. Dein Anfang.

Für Nora bleibt die Zeit stehen, als Aron plötzlich stirbt. Sie findet Halt bei einem Unbekannten – Natan. Und hat das seltsame Gefühl, ihn bereits zu kennen, ahnt aber nicht, was sie wirklich verbindet...  ein spannendes Liebes- und Kriminaldrama.

Nightlife

DE, Komödie, 116 min., 2020

Nightlife

Im Trubel des Berliner Nachtlebens begegnet der Bartender Milo der smarten Sunny - und ist überzeugt, in ihr seine Traumfrau gefunden zu haben. Allerdings nimmt der romantische Abend eine unerwartete Wendung, als Milos chaotischer Freund Renzo auftaucht. Ehe die beiden sich versehen, wird ihr Rendezvous zu einer völlig verrückten und nicht ganz ungefährlichen Jagd durch das Berliner Nachtleben, Ausgang ungewiss…

Orphea in Love

DE, Musikfilm / Fantasy, 107 min., 2022

Orphea in Love

In der Überwindung ihrer grauen Alltagsrealität durch Musik, Oper und Tanz finden sich die Call-Center-Agentin Nele und der Kleinkriminelle Kolya als Seelenverwandte; doch müssen sie bald griechisch-mythologische Prüfungen bestehen. Eine kongeniale Verschmelzung von Oper und Kino.

Ruäch – eine Reise ins jenische Europa

CH, Dokumentarfilm, 118 min., 2023

Ruäch – eine Reise ins jenische Europa

Das Filmteam begibt sich auf eine Reise auf den Spuren der heutigen Jenische, einem marginalisierten Nomadenvolk, das seit jeher in der Schweiz und ihren Nachbarländern lebt. Aus den Erzählungen der jungen und alten Nomaden entfaltet sich nach und nach ein kaleidoskopisches Panorama jenischen Lebens. Ein unsichtbares Band verbindet diese Menschen: Es sind die tiefen Wunden der Vergangenheit, aber auch ihre Liebe zur Freiheit.

Veranstalter

Goethe Institut Österreichisches Kulturforum Schweizerische Eidgenossenschaft

Hauptpartner

Fond Budoucnosti

Partner

Ministerstvo kultury České republiky Präsenz Schweiz German Films Österreich Institut Brno

Mit Kooperation

Kino Lucerna

Besonderer Dank

Kino Atlas No Art Muzeum umění Olomouc Olmützer Kulturtage

Medienpartner

Český rozhlas Vltava Radio Wave Radio 1 Totalfilm Deník N Česko-německá obchodní a průmyslová komora Proti šedi ČFSD Tschechien News